Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.
ARTIKEL VORÜBERGEHEND NICHT VERFÜGBAR
Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.

Kaffee Käsekuchen mit Keksboden

Die süsse Kreation mit Urdinkelkeksen, Schokolade, Haselnüssen und Kaffee lässt sich zauberhaft mit Blüten und Sahnehäubchen verzieren.


     8 Stück Kuchen oder 24cm Durchmesser Springform

    Zubereitungszeit: 30 Min | Backzeit: 55 Min | Abkühl- und Kühlzeit: 4h



Zutaten
 

Für den Boden

100 g

180 g

75 g

 

 Bio Urdinkel Kekse

 Bio Urdinkel Kekse Schokolade

 Haselnussmus (ggf. selber machen)

 

Für die Käsekuchenfüllung

120 g

400 ml

150 g

4 EL

135 g

80 ml

 

 Cashewkerne (Cashewbruch)

 Kokosmilch

 Naturtofu

 Maisstärke

 Ahornsirup

 sehr starker Kaffee

 

Ganache

60g

50g

1/2 TL

 

 Haselnussmus

 Zartbitterschokolade

 Instant Kaffegranulat



Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.Die Cashewkerne 10 Min in kochend heissem Wasser einweichen.
  2. Für den Keksboden die Kekse zerkrümeln und mit dem Haselnussmus vermengen. Dann auf den Boden einer eingefetteten Springform (24cm Durchmesser) festdrücken.
  3. Alle Zutaten für die Käsekuchenfüllung inklusive den eingeweichten, abgetropften und mit frischem Wasser gespülten Cashewkernen in einem Standmixer oder mit einem Stabmixer fein pürieren.
  4. Die Käsekuchenmasse vorsichtig auf den Keksboden leeren und in die Mitte des heissen Ofens schieben. 
  5. Den Käsekuchen 45-55 Min backen. Danach auskühlen lassen.
  6. Nach frühstens 2 Stunden die Ganache vorbereiten. Dazu die Schokolade, das Haselnussmus und das Kaffeegranulat in eine Schüssel geben und diese über einen Topf mit kochend heissem Wasser stellen. Die Schokolade schmelzen lassen und danach vorsichtig alles vermengen und auf den Kuchen streichen.
  7. Den Käsekuchen in den Kühlschrank stellen für mindestens 2 Stunden. 

 

Taste Tipp

Vor dem Servieren garnieren mit z.B. veganem Schlagrahm, selbstgemachten Pralinen und Blumen.

 

Rezept: © claro fair trade AG, Rahel Lutz (Blog: "dontwasteyourtaste")