Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.
ARTIKEL VORÜBERGEHEND NICHT VERFÜGBAR
Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
237.jpg
Zur Produzentenliste

Produzent

Gospel House Handicrafts Ltd. - GHH

Gründung
1976
claro-Partner seit
Wiederaufnahme 2011
Ort
Werkstätten in Colombo, Madampe, Horana, Moratuwa & Meetiyagoda
Produzenten
rund 135 HandwerkerInnen aufgeteilt in 8 Handwerkbetriebe; 31 Festangestellte (Verarbeitung und Vertrieb) in Madampe, nördlich von Colombo
Produkte
Holzspielzeug und Puzzles
Produzentennummer
127443

Die Organisation
Geschätzte 70% der Jugendlichen Sri Lankas finden auch heute - nach Beendigung des Bürgerkrieges - keine Anstellung. Dies hat primär mit fehlenden Bildungsmöglichkeiten und mangelnden finanziellen Mitteln in den ländlichen Gebieten zu tun, was unabwendbar zu Migrationströmen der jungen und ungebildeten Bevölkerung in die Stadt führt. Bereits in den 70er Jahren, als sich der ethnische Konflikt zwischen Tamilen und Singhalesen zuspitzte, setzte die Landflucht ein. Der Vater der beiden heutigen Besitzern - der Brüder Karunaratne - hatte 1976 das Unternehmen mit dem Ziel gegründet, der jungen Bevölkerung Madampes durch traditionelle Handwerkskunst eine Ausbildung und somit ein Einkommen zu sichern, um damit die Abwanderung zu reduzieren. An diesen Zielsetzungen hat sich auch heute nach über 35 Jahren nichts geändert, Gospel House Handicrafts (GHH) ermöglicht Jugendlichen, v.a. jungen, ungelernten Menschen aus armen Familien, die Holzverarbeitung zu erlernen und somit ein eigenes Einkommen zu sichern und Perspektiven der Selbständigkeit zu verwirklichen. Neben den 31 Festangestellten in der zentralen Werkstatt in Madampe, hat GHH in den 80er Jahren auch mit dem Aufbau von weiteren Produktionsstätten in und rund um die Hauptstadt Colombo begonnen, wo zur Zeit über 135 HandwerkerInnen tätig sind. In diesen 8 Werkstätten sind vorwiegend junge Frauen mit dem Schleifen, Bemalen und Beizen der Holzteile zuständig. Sie erhalten hierfür eine bessere Entlöhnung als in gängigen Betrieben der Region und können durch Mengenprämien ihr Einkommen wesentlich verbessern. Die ArbeiterInnen in der Zentrale - wo Design, Qualitätskontrolle, Verpackung sowie Marketing und Vertrieb angesiedelt sind - verfügen zudem über eine Unfall- und Krankenversicherung, haben Rentenanspruch und erhalten 50 % des Lohnes, falls Aufträge ausbleiben sollten. Der Gewinn fliesst direkt in das Unternehmen und wird für neue Maschinen und Schulungsprogramme für Design und Handwerk genutzt.

Das Produkt
Die bunten Buchstaben, Puzzles, Spitzer und Springseile aus dem claro Sortiment entsprechen der CE-Norm und werden aus den wild und schnell wachsenden Bäumen der Albizia falcataria hergestellt. Dieser Baum, der primär in Teeplantagen als Windschutz und Schattenspender der Teesträucher dient, ist auf der ganzen Insel in ausreichender Menge vorhanden und wird daher nicht im Register der Edelhölzer geführt.

Die Auswirkungen des fairen Handels
- Ganzjährige Einkommensgarantie für Angestellte und überdurchschnittliche Löhne für HandwerkerInnen in den restlichen Betrieben
- Deckung sozialer Beiträge für die Angestellten und Nutzung eines Unterstützungsfonds bei Todesfällen, Geburten oder Heirat